Reisemobilhaftpflichtversicherung

Die Reisemobilhaftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung, die Schäden abdeckt, die Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug im Straßenverkehr verursachen. Obwohl die Haftpflichtversicherung europaweit einheitlich ist, können sich die gesetzlichen Höchstentschädigungssummen von Land zu Land erheblich unterscheiden.


Die Wohnmobilversicherung von GVV Direkt

Reisemobilhaftpflichtversicherung

Hier die Reisemobilhaftpflichtversicherung online vergleichen

Diese Art der Versicherung deckt in der Regel alle Schäden ab, die durch Ihr Fahrzeug entstehen – sei es an anderen beteiligten Fahrzeugen oder an Personen und Sachen. Auch immaterielle Schadensansprüche wie beispielsweise Schmerzensgeld werden über diese Versicherung geltend gemacht.

Die Prämienhöhe und Gestaltung der Reisemobilhaftpflichtversicherung legen die einzelnen Versicherungsunternehmen individuell fest. Dadurch gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern hinsichtlich Beitragszahlungen und Leistungen.

Das Bonus-Malus-System bei Reisemobilhaftpflichtversicherungen spielt in jedem Fall eine entscheidende Rolle.

ReisemobilhaftpflichtversicherungDurch diese einheitliche Regelung zahlt der Versicherte zu Beginn seiner Versicherungszeit die höchsten Prämien. Mit jedem unfallfreien Jahr steigt er jedoch im Bonus und muss immer weniger laufende Beiträge leisten. Normalerweise startet man in der Reisemobilhaftpflichtversicherung in Stufe 9, was einer Tarifhöhe von 100 Prozent entspricht. Sollte es im folgenden Jahr zu einem Schaden kommen und die Versicherung einspringen müssen, wird der Versicherte automatisch um drei Stufen heruntergestuft (Malus). Dadurch erhöht sich sein Beitrag nicht mehr auf die anfänglichen 100 Prozent, sondern steigt etwa um 60 %. Im Gegenzug steigt man pro unfallfreiem Jahr eine Stufe im Bonus auf und zahlt entsprechend weniger Prämie.

Vereinfacht gesagt: Das Bonus-Malus-System ist ein wichtiger Bestandteil jeder Reisemobilhaftpflichtversicherung. Durch diese Regelung zahlt der Kunde zu Beginn hohe Beiträge, die mit jedem unfallfreien Jahr sinken. Man startet in Stufe 9 und kann sowohl im Bonus als auch im Malus auf- oder absteigen, je nach Unfallgeschehen. Dieses System sorgt für gerechte Prämienanpassungen und belohnt sicheres Fahrverhalten durch niedrigere Beiträge.
Diese Informationen sollten Sie unbedingt bei Ihrer Wahl der passenden Reisemobilhaftpflichtversicherung im Tarifrechner berücksichtigen!

Der Vertrag für die Reisemobilhaftpflichtversicherung basiert auf einem Jahresvertrag, welcher sich automatisch verlängert, wenn nicht gekündigt wird. Darin sind alle relevanten Informationen wie Marke des Fahrzeugs, Daten des Versicherten sowie Deckungssumme und monatliche Beiträge festgehalten.

Nutzen Sie unseren Reisemobilversicherung Vergleich kostenlos und unverbindlich zur Suche nach einer passenden Reisemobilhaftpflichtversicherung!

Reisemobilhaftpflichtversicherung kurz zusammengefasst

  • Gesetzliche Vorschrift: Die Reisemobilhaftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung für Schäden, die Sie im Straßenverkehr mit dem eigenen Fahrzeug verursachen.
  • Deckungsumfang: Sie deckt materielle Schäden an Fahrzeugen sowie Personen- und Sachschäden ab und kann auch immaterielle Schadensansprüche wie Schmerzensgeld umfassen.
  • Prämiengestaltung: Die Prämienhöhe ist variabel und hängt vom Versicherungsunternehmen ab. Das Bonus-Malus-System beeinflusst die Prämienhöhe je nach Schadensfreiheit.
  • Versicherungsverträge: Es handelt sich meist um Jahresverträge, die sich automatisch verlängern. Wichtige Vertragskomponenten sind u. a. die genaue Marken- und Typenbezeichnung des Fahrzeugs, die Daten des Versicherungsnehmers und die Deckungssumme.

Für eine detaillierte Auswahl sollten Sie unseren Tarifrechner zurate ziehen, um eine günstige Reisemobilhaftpflichtversicherung zu finden.



© 2010 – reisemobilversicherung-vergleich.de

Zuletzt geändert am:



LOGIN         Impressum         Cookies